Gesprächspsychotherapie nach Carl Rogers

Die Gesprächspsychotherapie nach Carl Rogers ist ein wissenschaftlich anerkanntes Verfahren und geht davon aus, dass jeder Menschen in sich die Fähigkeit trägt, zu wachsen und sich zu ändern. Damit trägt auch jeder Mensch die Fähigkeit in sich, seine Probleme zu lösen und sich hin zum Positiven zu entwickeln.

Damit dies gelingen kann, braucht der Mensch Beziehungen, in denen er so sein kann, wie er ist. Durch diese Beschäftigung mit der Person wie sie ist, und nicht damit, wie sie gefühlt sein soll, können neue Möglichkeiten, Fähigkeiten und Ressourcen entdeckt werden.

Der Therapeut ist nicht der Experte, sondern ein wertschätzender Begleiter auf dem Weg zur Selbsthilfe. Im Grunde weiß jeder Mensch, was für ihn richtig ist und was ihm dabei hilft, im Einklang mit sich selbst zu leben. Der Therapeut begleitet und unterstützt den Prozess, aber der Klient bestimmt den Prozess.


KONTAKT

Birgit Weiß-Kißling
Großstr. 6
73033 Göppingen

+49 7161 3541655